Pikante Schweineschnitzel

Schweineschnitzel sind eine echte geschmackliche Alternative zu Kalbsschnitzeln - wenn sie richtig zubereitet sind. Hier ist weniger an das Anbraten in einer Panade (wie beim Wiener Schnitzel) gedacht, sondern an die Zubereitung "natur", also unpaniert. Das Schweinefleisch entwickelt dann sein ganzes Aroma, das, zu einer pikanten Eschweger Klosterbräu Sauce verarbeitet, ausgezeichnet schmeckt.

 

Zutaten für 6 Personen:
1 Tasse Eschweger Klosterbräu Pils oder Jacobinus Classic ** 8 kleine Schweineschnitzel ** 1/8 l heiße Fleischbrühe (Würfel) ** 60 g Butter oder Margarine ** 2-3 Zwiebeln ** 2 Möhren ** Petersilie ** 100 g Tomatenmark ** 2 EL Zucker ** Salz, weißer Pfeffer


Das Fett erhitzen. Die Zwiebeln abziehen, würfeln, Möhren dünn schälen waschen und fein hacken. Zwiebeln und Möhren in dem Fett etwa 5 min. dünsten lassen. Die Schnitzel waschen, abtrocknen, mit Salz, Pfeffer bestreuen, zu dem Gemüse geben und ca. 10 min. darin von beiden Seiten anbraten. Das Eschweger Klosterbräu Pils oder das Jacobinus Classic darübergießen. Das Tomatenmark mit der Fleischbrühe und dem Zucker verrühren, über die Schnitzel gießen, auf einer Platte anrichten und mit Petersilie garnieren. Dazu reichen Sie Kartoffelbrei oder Petersilienkartoffeln und frische Salate der Saison.


Bierempfehlung: Eschweger Klosterbräu Pils oder Jacobinus Classic

(Kopie 1)