Kasseler

Das Kasseler (auch Kasseler Rippenspeer genannt) ist mild gepökeltes und geräuchertes Schweinefleisch, ursprünglich eine Badische Spezialität, die aber ihren Siegeszug durch die deutsche Küche längst erfolgreich hinter sich gebracht hat. Mit der würzigen Bier-Sauce bildet das Kasseler eine ideale Verbindung, die zu den Highlights der Bierküche zählt.

 

Zutaten für 6 Personen:
1/4 l Jacobinus Hefe Weizen ** 1 kg Kasseler Rippenspeer ** 1/8 l Fleischbrühe ** 1/8 l saure Sahne ** 40 g Margarine ** 1 Bund Suppengrün ** 1 Zwiebel ** 1 Löffelspitze Kümmelkörner ** 1 EL Tomatenmark ** 2 EL Mehl ** Zucker ** Salz, Pfeffer aus der Mühle

Sie lassen in der Pfanne das Fett heiß werden. Darin wird das Fleisch - das Sie mit Pfeffer und kleingehacktem Kümmel eingerieben haben - rundum angebraten. Sie gießen Fleischbrühe und Bier dazu, lassen es aufkochen und dann bei kleiner Hitze 30 min. schmoren. Inzwischen schneiden Sie das gewaschene Suppengrün klein und würfeln die Zwiebeln. Dies geben Sie mit dem Tomatenmark zum Fleisch und lassen es weitere 30 min. schmoren. Das Mehl verquirlen Sie mit der Sahne, rühren beides dazu und lassen noch einmal 5 min. köcheln. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker schmecken Sie ab. Dazu empfehlen wir Kartoffelpüree mit Sauerkraut. Guten Appetit!


Bierempfehlung: Jacobinus Weizenspezialitäten

(Kopie 1)